(Kurzfassung)

Begonnen hat alles am 3. Mai 1929. Auf Initiative des Kaufmann Hans Wild trafen sich 18 Idealisten zur Gründungssitzung. Erster Vorstand war Franz Bader, zweiter Vorstand Hans Wild und Kassier Matthias Biermaier. Erste Sportart war Fußball und als Übungsplatz diente damals der Pfarrhof! Mittlerweile wird seit Jahrzehnten am Sportplatz bei der Schule gespielt. Seit 1981 bietet die Turnhalle Platz für Indoor-Sport. Dort findet auch seit Jahren der große Sportlerball am Faschingssamstag statt. Seit 1972 haben die Stockschützen und die Tennisspieler ihre Sportanlagen am Schwimmbad. 2002 hatte der Verein 1000 Mitglieder, und das bei 1700 Einwohnern. 2004 wurde das 75-jährige Vereinsjubiläum mit einem Festakt gefeiert! Bekanntester Vertreter des Vereins ist der Spitzenlangläufer Tobias Angerer.

 

Fußball (gegr. 1929)

In den Anfangsjahren diente die Ladefläche eines LKW oder auch das Fahrrad als Transportmittel zu den Auswärtsspielen. Der größte Erfolg der Fußballer war 1987 das (leider) einjährige Gastspiel in der Bezirksliga, das mit einem 5:0- Sieg gegen den großen Nachbarn vom FC Traunstein in die Annalen einging. Derzeit sind 11  Mannschaften aktiv im Spielbetrieb (Herren, Damen, Jungen- und Mädchen-Mannschaften).

 

Ski (gegr. 1956)

Als Neigungsgruppe gegründet, zeigten sich in den 80er-Jahren erste Erfolge: 1985 wurde Hans-Georg Öttl sen. Weltmeister ( LL-Seniorenstaffel), 1990 Irene Schroll Vize-Weltmeisterin ( Biathlonstaffel), 1992 Michaela Hermann Europacupsiegerin (Biathlon), 1996 Martina Hubbauer (Biathlon-Juniorenstaffel), dazu noch etliche DM-Titel! Aushängeschild der Abteilung, und natürlich auch des ganzen Vereins, ist der Olympiamedaillengewinner(2002+2006), Weltcupgesamtsieger (2006) und Tour de Ski-Sieger 2007 Tobias Angerer!

 

Tischtennis (gegr. 1979)

Am Anfang nahm man nur mit einer Jugendmannschaft am Spielbetrieb teil, doch über die Jahre waren es mal 3 Herren-, 1 Damen- und 3 Jugendmannschaften. Größte Erfolge: 2001 Aufstieg der 1. Herrenmannschaft in die 3. Bezirksliga und 2002/2003 Aufstieg der Jugendmannschaft in die 2. Bezirksliga.

 

Stockschützen (gegr.1971)

Im Gründungsjahr noch auf dem zugefrorenen Tüttensee und Fuschbach oder hinterm heutigen Rathaus betrieben, wurde ein Jahr später bereits am jetzigen Eisstockplatz am Schwimmbad geschossen. Größte Erfolge: Bei den Männern Aufstieg in die Bezirksoberliga, bei den Damen 1979 Aufstieg in die Bayernliga!

 

Tennis (gegr.1971)

Da Tennis in dieser Zeit noch nicht so populär war, wurde 1971 der Bau der Tennisanlage nur aus Mitgliedsbeiträgen und mit viel Eigeninitiative bewältigt. Größte Erfolge: 1990 Aufstieg Damen in die Bezirksliga, Herren (Ü 40) Bezirksliga.

 

Breitensport

Das vielfältige Sportangebot wird noch durch das Kinderturnen (seit 1974), Damen(funktions)gymnastik (seit 1966), Skigymnastik (seit 1966), Herrenturnen (seit 1971), Step-Aerobic (seit 1998), Lauftreff (seit 1993), Volleyball (seit 1984), Sportabzeichen und Almgehen abgerundet!

 

Cheerleaders (gegr. 2000)

Die “V-Town Panthers” entstanden aus dem Teen-Fitness-Programm und sind weit über die Landkreisgrenze ein Begriff. Die Vielfalt der Cheerleader zeigen sie unter anderem bei Auftritten beim Biathlon, Speedway und bei anderen Großveranstaltungen.